Alles rund um Bitgummole
FrieslandWonderland
NederlandsFriesDuitsEngels

Leider können wir im Moment nur Teile dieser Website in deutscher Sprache zur Verfügung stellen. Für diejenigen Teile der Website, die noch nicht übersetzt wurden, empfehlen wir die Verwendung der oben genannten Google Translate-Option.

Alles rund um Bitgummole


Deel:

-

-

Geschichte von Bitgummole

Bitgummole

Beetgumermolen mit etwa 950 Einwohnern ist ein klassisches Pendlerdorf für die Beschäftigten aus dem Dienstleistungssektor in der friesischen Provinzhauptstadt Leeuwarden. Beetgumermolen (Friesisch: Bitgummole) entstand im 17. Jh. östlich von Beetgum rund um die alte Windmühle. Es erhielt sogar 1963 selbstständigen Status. Markantestes Gebäude ist die Herberg Groot Terhorne (Namensgeber war das 1876 abgerissene schlossartige Gebäude zwischen Beetgum und Beetgumermolen) mit toskanischem Säuleneingang.

Die Reformierte Kirche (1925 vom Architekten Ane Nauta) liegt an der Nordseite der Straße J.H. van Aismawei. Der große Bauernhof Dijksterhuizen 32 stammt aus dem Jahr 1870.

Tekst: © NoordBoek - Peter Karstkarel • Foto: © Jan Dijkstra

Webshop

Mogelijk hebben de volgende produkten uit onze webshop ook uw interesse. Deze produkten worden u aangeboden in samenwerking met diverse uitgeverijen, erfgoedinstellingen en fotografen.

Categorie:

Nieuwe encyclopedie van Fryslân

Nieuwe encyclopedie van Fryslân

De Nieuwe Encyclopedie van Fryslân is een onmisbare aanvulling in de boekenkast voor iedereen die gek is van Fryslân en meer wil weten van deze provincie. Op 15 september 2016 verscheen de vier

... lees meer

Prijs: € 125,00