Alles rund um Niawier
NederlandsFriesEngels

Leider können wir im Moment nur Teile dieser Website in deutscher Sprache zur Verfügung stellen. Für diejenigen Teile der Website, die noch nicht übersetzt wurden, empfehlen wir die Verwendung der oben genannten Google Translate-Option.

Nieuwe encyclopedie van Fryslân voor slechts € 29,90 incl. verzenden!

Aanbieding: Nieuwe encyclopedie van Fryslân voor slechts € 29,90 incl. verzenden!

Bijna 8 kilogram aan kennis over Friesland! Wees er snel bij want op is op.

De Nieuwe Encyclopedie van Fryslân is een onmisbare aanvulling in de boekenkast voor iedereen die gek is van Fryslân en meer wil weten van deze provincie. Op 15 september 2016 verscheen de vierdelige encyclopedie die rond de 3000 pagina’s telt, 11.0000 trefwoorden bevat en ruim 8 kilo weegt. De encyclopedie staat bomvol actuele kennis over Fryslân en is een echte pageturner geworden.

Voor al diegenen die dit standaardwerk over Fryslân altijd al hadden willen hebben! Nu voor een wel heel speciaal prijsje! Maar let op! Op = Op!

| Prijs inclusief verzenden: € 29,90

Alles rund um Niawier


Deel:

-

-

Geschichte von Niawier

Niawier

Niawier (400 Einwhner) besitzt ähnlich wie andere noch nicht so alte Terpdörfer der Gemeinde Dongeradeel eine rechtwinklige Struktur, ist aber bedeutend höher als die Wohnhügel von Engwierum und Nes (Dongeradeel). Niawier entstand im frühen Mittelalter. Die Niawierster Opvaart, die um das Klosterterrain von Sion (gegründet um 1100) führte, verband den Ort mit anderen Reginen. Das Klosterterrain, von den Zisterziensern als Frauenkloster errichtet, zur Zeit der Reformation 1580 aufgelöst, ist als solches heute noch zu erkennen. Das Wohnviertel Lutkewier besteht aus einigen Bauernhöfen. Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es wachsende Wohngebiete am Rand der alten Terp.

Die Kirche steht am östlichen Rand des alten Wohnhügels. 1668 wurde sie mit dem Baumaterial der Vorgängerin errichtet. Über dem Eingangsbereich steht die Jahreszahl verewigt. Die einschiffige Kirche mit einem von drei Seiten eingeschlossenen Kirchenchor wurde 1811 von Grund auf renoviert. Damals erhielt die Kirche auch ihr Holztürmchen. Nieuwebildtdijk.

Nieuwebildtdijk ist eine Region, eigentlich gar kein Dorf, mehr ein überschaubares Wohnviertel. Zum größten Teil wird es zu Oude Bildtdijk gerechnet. Es handelt sich im Grunde genommen um den zweiten Deich, der seit 1600 das neu gewonnene Land von Het Bildt sichern sollte. In Fortsetzung davon im Osten der Koedijk, der Nieuw Monnikebildt in Ferwerderadiel schützen sollte. Der Deich erstreckt sich über eine Länge von sechseinhalb Kilometern zwischen Zwarte Haan im Westen und Nieuwebildtzijl im Osten. Im Norden von Oudebildtzijl wurde eine Schleuse angelegt, Nieuwebildtzijl, die allerdings seit 1655 außer Betrieb ist. Das davor liegende Gebiet wurde im 18. Jh. eingedeicht.

Nach einigen Deichbrüchen hatte Nieuwebildtdijk die Zeit sich zu entwickeln. Es entstand sogar eine Volksschule mit dem Namen Stad Niks, ein Name, der auch heute noch verwendet wird. Die Bebauung entwickelte sich, so dass auf einer Länge von elf Kilometern am Nieuwebildtdijk und am Oudebildtdijk Häuser errichtet wurden: Arbeiterwohnungen außerhalb des Deiches, Bauernhöfe innerhalb. Der bemerkenswerteste einen halben Kilometer westlich von Nieuwebildtdijk mit großem Vorbau und großem Wappen vom Bildt.

Tekst: © NoordBoek - Peter Karstkarel • Foto: © Hendrik van Kampen

Webshop

Mogelijk hebben de volgende producten uit onze webshop ook uw interesse. Deze producten worden u aangeboden in samenwerking met diverse uitgeverijen, erfgoedinstellingen en fotografen.

Oostdongeradeel in de atlas van Eekhoff

Oostdongeradeel in de atlas van Eekhoff

Oostdongeradeel in de atlas van Schotanus

Oostdongeradeel in de atlas van Schotanus