FrieslandWonderland
NederlandsFriesDuitsEngels

Leider können wir im Moment nur Teile dieser Website in deutscher Sprache zur Verfügung stellen. Für diejenigen Teile der Website, die noch nicht übersetzt wurden, empfehlen wir die Verwendung der oben genannten Google Translate-Option.

Alles rund um Britsum

Geschichte von Britsum

Britsum

Das mittelalterliche Terpdorf Britsum mit heute 1100 Einwohnern ist die Geburtsstadt des Festungsbauers Menno van Coehoorn. Sein geburtshaus ist die Jomsmastate am Middelzeedijk. Allerdings hat er in der Architektur des Dorfes nicht so viele Spuren hinterlassen, wie man meinen möchte. Über Schloss Britsenburg ist wenig bekannt auch nicht über die Lettingastate.

Bebauung aus fürheren Zeiten ist besonders westlich und nördlich der Kirche zu finden. Die Sint-Johanneskerk ist um 1250 entstanden, das romaogotische Interieur ist noch sehr gut erhalten. Wandmalereien aus dem Jahr 1270 sind bei Restaurierungsarbeiten 1989 entdeckt worden. Über die Stienservaart im Norden gab es eine gute Wasserverbindung Richtung Dokkumer Ee. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg ist Britsum über den Dorfkern rund um die Johanneskirche erweitert worden. Das Gebäude der streng reformierten Kirche wurde 1965 gebaut.

Tekst: © NoordBoek - Peter Karstkarel • Foto: © FrieslandWonderland

Webshop

Mogelijk hebben de volgende produkten uit onze webshop ook uw interesse. Deze produkten worden u aangeboden in samenwerking met diverse uitgeverijen, erfgoedinstellingen en fotografen.

Categorie:

Nieuwe encyclopedie van Fryslân

Nieuwe encyclopedie van Fryslân

De Nieuwe Encyclopedie van Fryslân is een onmisbare aanvulling in de boekenkast voor iedereen die gek is van Fryslân en meer wil weten van deze provincie. Op 15 september 2016 verscheen de vier

... lees meer

Prijs: € 125,00