Alles rund um Jelsum
NederlandsFriesEngels

Leider können wir im Moment nur Teile dieser Website in deutscher Sprache zur Verfügung stellen. Für diejenigen Teile der Website, die noch nicht übersetzt wurden, empfehlen wir die Verwendung der oben genannten Google Translate-Option.

Nieuwe encyclopedie van Fryslân voor slecht € 29,90 incl. verzenden!

Aanbieding: Nieuwe encyclopedie van Fryslân voor slecht € 29,90 incl. verzenden!

Bijna 8 kilogram aan kennis over Friesland! Wees er snel bij want op is op.

De Nieuwe Encyclopedie van Fryslân is een onmisbare aanvulling in de boekenkast voor iedereen die gek is van Fryslân en meer wil weten van deze provincie. Op 15 september 2016 verscheen de vierdelige encyclopedie die rond de 3000 pagina’s telt, 11.0000 trefwoorden bevat en ruim 8 kilo weegt. De encyclopedie staat bomvol actuele kennis over Fryslân en is een echte pageturner geworden.

Voor al diegenen die dit standaardwerk over Fryslân altijd al hadden willen hebben! Nu voor een wel heel speciaal prijsje! Maar let op! Op = Op!

| Prijs inclusief verzenden: € 29,90

Alles rund um Jelsum


Deel:

-

-

Geschichte von Jelsum

Jelsum

Jelsum ist ein strahlenförmig angelegtes Terpdorf, das einige Jahrhunderte vor unserer Zeitrechnung im Deichvorland entstanden ist.

Von Leeuwarden aus gesehen ist es das erste einer Reihe von Terpdörfern, das am östlichen Ufer entstanden ist.

Jelsum lag nur ein paar hundert Meter vom Meeresdeich der Middelzee entfernt.

Ende des 19. Jh. wurde die Terpe zum Teil abgegraben, an der Nordseite, wo das Kandhaus Harinxmastate stand. An den Weiden innerhalb des Ringweges kann man das Ausmaß der früheren Terpe zu erkennen. Auf dem südlichen Teil steht die Kirche.

Der Platz, wo heute Dekema steht, war, archäologischen Funden nach zu urteilen, bereits im 13. Jh. bewohnt war. Das heutige von einer Gracht umgebene Landhaus ist schwer zu datieren, weil es so oft verändert wurde. Es wurde erstmals 1486 erwähnt; ein Brand vernichtete es 1498; danach wurde es neu gebaut. Das Kellergewölbe kann sogar noch älter sein. Gegen 1540 kamen ein Hauptflügel und ein nördlicher Anbau dazu, ein Südflügel ein Jahrhundert später. 1814 wurden das Obergeschoss von Haupt- und Querflügel abgebaut. Zugangsbrücke und Mauer am Dorfkern wurden 1905 angelegt.

Die Kirche im Dorf entstand im 12. Jh.; der fünfseitige Kirchenchor wurde erneuert und besteht heute aus Backsteinen. Der Turm entstand im 13. Jh. Im Innern sind Kirchenbänke, Kanzel und einige frühe Renaissance-Grabsteine von Bedeutung.

Tekst: © NoordBoek - Peter Karstkarel • Foto: © FrieslandWonderland

Webshop

Mogelijk hebben de volgende produkten uit onze webshop ook uw interesse. Deze produkten worden u aangeboden in samenwerking met diverse uitgeverijen, erfgoedinstellingen en fotografen.

Leeuwarderadeel in de atlas van Eekhoff

Leeuwarderadeel in de atlas van Eekhoff

Leeuwarderadeel in de atlas van Schotanus

Leeuwarderadeel in de atlas van Schotanus