Alles rund um Kollumerzwaag
NederlandsFriesEngels

Leider können wir im Moment nur Teile dieser Website in deutscher Sprache zur Verfügung stellen. Für diejenigen Teile der Website, die noch nicht übersetzt wurden, empfehlen wir die Verwendung der oben genannten Google Translate-Option.

Nieuwe encyclopedie van Fryslân voor slechts € 29,90 incl. verzenden!

Aanbieding: Nieuwe encyclopedie van Fryslân voor slechts € 29,90 incl. verzenden!

Bijna 8 kilogram aan kennis over Friesland! Wees er snel bij want op is op.

De Nieuwe Encyclopedie van Fryslân is een onmisbare aanvulling in de boekenkast voor iedereen die gek is van Fryslân en meer wil weten van deze provincie. Op 15 september 2016 verscheen de vierdelige encyclopedie die rond de 3000 pagina’s telt, 11.0000 trefwoorden bevat en ruim 8 kilo weegt. De encyclopedie staat bomvol actuele kennis over Fryslân en is een echte pageturner geworden.

Voor al diegenen die dit standaardwerk over Fryslân altijd al hadden willen hebben! Nu voor een wel heel speciaal prijsje! Maar let op! Op = Op!

| Prijs inclusief verzenden: € 29,90

Alles rund um Kollumerzwaag


Deel:

-

-

Geschichte von Kollumerzwaag

Kollumerzwaag

Kollumerzwaag ist als Haufendorf im 11. Jh. entstanden. 1443 ist der Name Swaech (Weideland) erstmals urkundlich belegt. Nach 1543 änderte sich der Name: Collumerswaegh – obwohl es auf einer alten Karte aus dem Jahre 1570 noch Swaege heißt. Die Menschen fristeten ein kärgliches Leben in der Landwirtschaft.

Die im Dorf hergestellten Besen und Schrubber wurden bis nach Groningen verkauft. Erzählt wird, die Menschen aus Kollumerzwaag ihren Käsen in Groningen gegen alte Pferde eintauschten, weswegen man sie auch Pferdeschinder nannte.

Mittelpunkt des heutigen Dorfes ist die alte Kirche mit Satteldachturm aus dem 12. Jh.; Chor und Fenster sind aus dem 15. Jh. Der Begründer der niederländischen Denkmalpflege (monumentenzorg), Victor de Stuers, rettete im 18. Jh. durch seinen Rapport, den er von seinem Kurort Marienbad schickte, die Kirche: Diese Kirche verdient es, in ihrem ursprünglichen Zustand wiederhergestellt zu werden – etwas, das ohne viel Mühe und Kosten geschehen kann.“

Gegenüber der Kirche steht das ‘Willems Húske’, eine der Wohnungen, in denen in vergangenen Jahrhunderten die Glöckner der Kirche wohnten.

1857 bestand das Dorf aus 14 Bauernhöfen und 107 Wohnhäusern; heute leben hier knapp 3000 Menschen, in vier Glaubensgemeinschaften: Reformierte und Streng Reformierte Kirche, Baptisten und Joshua-Gemeinde). Die Villa Zwagerveen, Foarwei 70, wurde zu Beginn des 20. Jh. erbaut.

Tekst: © NoordBoek - Peter Karstkarel • Foto: © FrieslandWonderland

Webshop

Mogelijk hebben de volgende producten uit onze webshop ook uw interesse. Deze producten worden u aangeboden in samenwerking met diverse uitgeverijen, erfgoedinstellingen en fotografen.

Kollumerland en Nieuw Kruisland in de atlas van Eekhoff

Kollumerland en Nieuw Kruisland in de atlas van Eekhoff