Alles rund um Leeuwarden
NederlandsFriesEngels

Leider können wir im Moment nur Teile dieser Website in deutscher Sprache zur Verfügung stellen. Für diejenigen Teile der Website, die noch nicht übersetzt wurden, empfehlen wir die Verwendung der oben genannten Google Translate-Option.

Nieuwe encyclopedie van Fryslân voor slechts € 29,90 incl. verzenden!

Aanbieding: Nieuwe encyclopedie van Fryslân voor slechts € 29,90 incl. verzenden!

Bijna 8 kilogram aan kennis over Friesland! Wees er snel bij want op is op.

De Nieuwe Encyclopedie van Fryslân is een onmisbare aanvulling in de boekenkast voor iedereen die gek is van Fryslân en meer wil weten van deze provincie. Op 15 september 2016 verscheen de vierdelige encyclopedie die rond de 3000 pagina’s telt, 11.000 trefwoorden bevat en ruim 8 kilo weegt. De encyclopedie staat bomvol actuele kennis over Fryslân en is een echte pageturner geworden.

Voor al diegenen die dit standaardwerk over Fryslân altijd al hadden willen hebben! Nu voor een wel heel speciaal prijsje! Maar let op! Op = Op!

| Prijs inclusief verzenden: € 29,90

Alles rund um Leeuwarden


Deel:

-

-

Leeuwarden

Leeuwarden

Leeuwarden, Start und Endpunkt der Elfstedenfahrt, hält viele Überraschungen für seine Besucher bereit, denn nicht umsonst ist dies seit 1500 die Hauptstadt Frieslands. Leeuwarden ist außerdem eine Stadt mit einer langen und reichen Geschichte, die an vielen Plätzen noch deutlich sichtbar ist.
Des Weiteren sind die beeindruckenden Stadtteile, in denen die Stadthalter Frieslands wohnten und arbeiteten, immer einen Besuch wert. So zum Beispiel auch ein Spaziergang durch den wunderschönen Prinsentuin, durch den die charakteristischen Wege und Gassen führen. Auch eine Fahrt durch Leeuwardens Vielzahl an Grachten ist empfehlenswert, nicht zu vergessen den Besuch des Oldehoves, der schiefe Turms von Leeuwarden.
Die reiche und prächtige Vergangenheit ist noch zu spüren, jedoch geht Leeuwarden auch mit der Zeit und unterzieht sich ständig Erneuerungen, unter anderem auch auf Grund der 20.000 Studenten, die hier an den verschiedenen Hochschulen studieren.
Das Resultat ist eine moderne und lebendige Stadt, mit dem Focus auf Kunst und Kultur, Film, Musik, neuen Medien, dem Nachtleben und vielem mehr. Herauszuheben ist außerdem, dass Leeuwarden mit Abstand die beste Einkaufstadt der Provinz ist. Auffallend sind besonders die exklusiven Geschäfte mit dem nicht alltäglichen Angebot. Einkaufen in Leeuwarden ist ein wahres Fest! Und nach einem erfolgreichen Shoppingtag kann man den diesen dann in einem der zahlreichen Restaurants ausklingen lassen.

Der vielseitige Charakter Leeuwardens lässt sich nicht mit ein paar Worten beschreiben. Es ist das Beste sie besuchen diese Stadt und sehen es selbst! Die Stadt heißt Sie herzlich Willkommen!

© FrieslandWonderland

Geschichte von Leeuwarden

Leeuwarden (93.000 Einwohner) ist die Provinzhauptstadt von Friesland. Trotz der Größe: Leeuwarden entstand wie viele andere Niederlassungen auf einer Terpe am Ufer der früheren Middelzee, Oldehove, im 9. Jh. beiderseits der Eem-Mündung, wo sich die aufgeworfenen Terpen zu einer Handelsniederlassung weiterentwickelten. In der Leeuwarder Hoogstraat ist dies heute auch noch zu erkennen.

Früheste urkundliche Erwähnung von Leeuwarden wird für das 11. Jh. notiert. Damals wurde die aus Holz gebaute Vitus-Kirche durch ein aus Tuffstein erbaute; außerdem fand auch der erste Deichbau statt. Nach der Verlandung der Middelzee breitete sich Leeuwarden Richtung Westen aus. Im 12. Jh. baute man auf der Terpe von Nijehove die Maria-Kirche, hinzu kam ein Jh. später das Kloster der Dominikaner. Die Klosterkirche, ein Jakobinerkirche, entstand im 13. Jh. und wurde verschiedene Male vergrößert. An der Nordseite ist auch heute noch der prachtvolle Klostereingang erhalten geblieben. Im Kirchenchor sind die Gräber der Statthalterfamilien. N1435 erhielt Leeuwarden Stadtrechte. Leeuwarden lag in einem Netz von Wasserverbindungen, der Handel entwickelte sich rasend schnell. Als Albrecht von Sachsen die Regentschaft über Friesland antrat wählte er 1504 Leeuwarden als seinen Regierungssitz und damit als Hauptstadt.

Der spät-gotische Turm Oldehove, Wahrzeichen der Stadt, erzählt die Geschichte der missglückten Ambitionen von kirchlicher und städtischer Verwaltung. 1529 begann der Turmbau – gleichzeitig begann der Turm abzusacken, ohne dass man die Ursache fand und beheben konnte. 1533 wurden die Arbeiten eingestellt.

In Sachen Kanzlei-Bau hatte die Obrigkeit Erfolg. Von 1566 bis 1571 wurde sie nach Plänen des Baumeisters von Philipp II. errichtet. Das Gebäude diente als Sitz des Hofes von Friesland, wichtigstes Verwaltungsorgan. Im Grunde genommen spät-gotisch, fällt der Eingangsbereich durch den Renaissance-Stil auf, Ausdruck der Zeit: Aufstand und Reformen waren innerhalb von zehn Jahren Fakt geworden. Die Kanzlei ist heute Teil des Friesischen Museum. Um 1600 waren Stadtwall und Graben gebaut. Leeuwarden war zur Bastion geworden.

Jahrhunderte lang war Leeuwarden Residenz der Nassauer Statthalter. Mit Familie und Hof wohnten sie im Zentrum. Bis 1747 residierten sie hier, nicht ohne den gesamten Komplex des Statthalterlichen Hofes mehrere Male umzubauen. Gegenüber davon steht das Rathaus aus dem Jahr 1715 im klaren Klassizismus mit mittelalterlichen Kellergewölben als Fundament. In der Rathaus-Kuppel ein Glockenspiel aus dem Jahr 1687. Der Rathaussaal hinter dem Hauptgebäude entstand im Rokokostil 1760. Das Leeuwarder Rathaus wurde relative spät errichtet; die Stadt hatte darüber hinaus noch Mittel, in das Waage-Gebäude im ausufernden Renaissance-Stil zu investieren; es symbolisierte ab 1595 die Bedeutung des Molkerei-Handels für die Stadt und die Region. Im 19. Jh. öffnete man die Festung, die Stadt erhielt eine Reihe von Gartenanlagen. Der Prinzengarten ist heute noch erhalten. Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich die Außenbezirke. Leeuwardens Bevölkerungszahl wuchs in Richtung 100.000.

Leeuwarden ist Start und Ziel des berühmten Schlittschuhmarathons Elfstedentocht (zuletzt 1997).

Berühmteste Bürgerin der Stadt war Mata Hari (Leeuwarden, 7 augustus 1876 - Vincennes, 15 oktober 1917). Die niederländische Tänzerin und Kurtisane hieß ursprünglich Margaretha Geertruida Zelle und wurde wegen Spionage verurteilt und erschossen. Sie ist nicht die einzige Leeuwarderin, die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt war und ist:

  • M.C. Escher, niederländischer Künstler und Grafiker
  • Obbe Philipps, Anführer der nach ihm benannten Gruppe von Täufern, den Obbeniten
  • Johano Strasser, deutscher Politologe, Publizist und Schriftsteller
  • Abraham Lambertsz. van den Tempel, niederländischer Maler
  • Pieter Jelles Troelstra (1860-1930) Dichter und Politiker
  • Campegius Vitringa, reformierter Theologe
  • Charles van de Velde Marineoffizier, 1864 einer der ersten Rotkreuz-Delegierten
  • Theodoor Hendrik van de Velde, Arzt, Gynäkologe und Sexualforscher
  • Cor Boonstra, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Koninklijke Philips Electronics N.V.
  • Willem IV van Oranje-Nassau (1711-1751), Erbstatthalter der Republik der Vereinigten Niederlande
  • Saskia Uylenburgh (1612-1642), Ehefrau von Rembrandt
  • J. Slauerhoff (1898-1936), Dichter und Schriftsteller

Tekst: © NoordBoek - Peter Karstkarel • Foto: © Hendrik van Kampen

Webshop

Mogelijk hebben de volgende producten uit onze webshop ook uw interesse. Deze producten worden u aangeboden in samenwerking met diverse uitgeverijen, erfgoedinstellingen en fotografen.

Kaart van Leeuwarden door Blaeu (uitgave Covens en Mortier)

Kaart van Leeuwarden door Blaeu (uitgave Covens en Mortier)

Kaart van Leeuwarden door Pieter Feddes van Harlingen (1622)

Kaart van Leeuwarden door Pieter Feddes van Harlingen (1622)

Kaart van Leeuwarden van de Vereeniging tot Bevordering van het Vreemdelingenver

Kaart van Leeuwarden van de Vereeniging tot Bevordering van het Vreemdelingenver

Leeuwarderadeel in de atlas van Eekhoff

Leeuwarderadeel in de atlas van Eekhoff

Leeuwarderadeel in de atlas van Schotanus

Leeuwarderadeel in de atlas van Schotanus

Plattegrond van Leeuwarden uit 1877

Plattegrond van Leeuwarden uit 1877

Plattegrond van Leeuwarden uit 1896

Plattegrond van Leeuwarden uit 1896

Categorie: boeken

Tussen twee bruggen

Tussen twee bruggen

Emmakade Leeuwarden

De aanleg van het Nieuwe Kanaal in 1895 betekende een uitbreiding van Leeuwarden naar het oosten. Aan de nieuwe levensader ontstond aan weerszijden een zeer gevarieerde bebou

... lees meer

Prijs: € 30,00


Emmakade in Leeuwarden

Emmakade in Leeuwarden

Categorie: boeken

De wandeltocht der wandeltochten

De wandeltocht der wandeltochten

Elfstedenpad 283 km

Gebruikmakend van voormalige jaagpaden en kerkenpaden, van eeuwenoude grasdijken, van veelbetreden handelswegen, zijn routemakers Johan Vellinga en Broer Adema erin geslaagd de

... lees meer

Prijs: € 18,70


Categorie: boeken

Elf steden 11 verhalen

Elf steden 11 verhalen

Frisian Colorists & Restorers ziet het als hun missie om de mooie, oude tradities van hun vak door te geven aan een nieuwe generatie. In het kader van LF2018 maakten zij daarom een uniek prentenboek

... lees meer

Prijs: € 16,00


Categorie: boeken

Gerlacus Buma

Gerlacus Buma

Een Friese patriciërszoon in het leger van Napoleon en Willem I

Tussen de val van Napoleon en het ontstaan van Nederland in zijn huidige omvang ligt een ontstaansworsteling van een kwarteeuw. D

... lees meer

Prijs: € 22,99


Categorie: boeken

Marijke Meu

Marijke Meu

In het kader van het 250ste sterfjaar van Maria Louise van Hessen-Kassel wordt Marijke Meu (1688-1765) opnieuw uitgegeven en heeft het een grondige update gehad waardoor ook de nieuwste inzichten over

... lees meer

Prijs: € 20,00


Categorie: boeken

Pake syn wein - leverber nei 26 oktober 2019

Pake syn wein - leverber nei 26 oktober 2019

Tussen 1906 tot 1951 hadden alle motorvoertuigen een provinciaal kenteken. In Friesland begonnen die met de letter B. Tresoar maakte een website rond alle deze ruim 41.000 uitgegeven B-nummers. Het pu

... lees meer

Prijs: € 19,50