Alles rund um Ravenswoud
FrieslandWonderland
NederlandsFriesEngels

Leider können wir im Moment nur Teile dieser Website in deutscher Sprache zur Verfügung stellen. Für diejenigen Teile der Website, die noch nicht übersetzt wurden, empfehlen wir die Verwendung der oben genannten Google Translate-Option.

Alles rund um Ravenswoud


Deel:

-

-

Geschichte von Ravenswoud

Ravenswoud

Ravenswoud (400 Einwohner) ist eon ausgesprochen junges Haufendorf im Südwesten der Provinz Friesland. Die Opsterlandse Compagnonsvaart war um 1820 bis zur Höhe des heutigen Ravenswoud gegraben worden. Parallel dazu wurde auch die Nieuwe Vaart gegraben. Dazwischen entstand das heutige Ravenswoud, das bis vor dem Zweiten Weltkrieg noch Appelscha Derde Wijk (Appelscha, drittes Viertel) genannt wurde. Nach einem Namenswettbewerb einigte man sich auf Ravenswoud wegen des nahe gelegenen Ravensmeer.

Ravenswoud war die letzte Moorkolonie, die 1860 entstand und 1952 den Status eines selbstständigen Dorfes erhielt. Das erste baute dort ein Moorabbau-Unternehmer und Geschäftsmann aus Appelscha: 1870.

Das Moorgebiet von Ravenswoud wurde um 1900 kultiviert. Die Betriebe Gezamenlijke Compagnons van Opsterlandsche und Ooststellingwerver Veenen en Vaerten bepflanzten dies Gebiet zwischen 1883 und 1908 und legten einen 200 Hektar großen Wald an: die Compagnonswälder. Die Ansiedlung von Bauernhöfen, angefangen mit dem Hof Kloksveen (1911) veränderte die Struktur; es wurde verstärkt Landwirtschaft betrieben. Architekt C.J. Wierda baute zu dieser Zeit die meisten von ihnen. Auf einer Sandhöhe wurde ein sternenförmiger Park angelegt.

Tekst: © NoordBoek - Peter Karstkarel • Foto: © Hendrik van Kampen

Webshop

Mogelijk hebben de volgende produkten uit onze webshop ook uw interesse. Deze produkten worden u aangeboden in samenwerking met diverse uitgeverijen, erfgoedinstellingen en fotografen.