Alles rund um Rien
NederlandsFriesEngels

Leider können wir im Moment nur Teile dieser Website in deutscher Sprache zur Verfügung stellen. Für diejenigen Teile der Website, die noch nicht übersetzt wurden, empfehlen wir die Verwendung der oben genannten Google Translate-Option.

Nieuwe encyclopedie van Fryslân voor slechts € 29,90 incl. verzenden!

Aanbieding: Nieuwe encyclopedie van Fryslân voor slechts € 29,90 incl. verzenden!

Bijna 8 kilogram aan kennis over Friesland! Wees er snel bij want op is op.

De Nieuwe Encyclopedie van Fryslân is een onmisbare aanvulling in de boekenkast voor iedereen die gek is van Fryslân en meer wil weten van deze provincie. Op 15 september 2016 verscheen de vierdelige encyclopedie die rond de 3000 pagina’s telt, 11.0000 trefwoorden bevat en ruim 8 kilo weegt. De encyclopedie staat bomvol actuele kennis over Fryslân en is een echte pageturner geworden.

Voor al diegenen die dit standaardwerk over Fryslân altijd al hadden willen hebben! Nu voor een wel heel speciaal prijsje! Maar let op! Op = Op!

| Prijs inclusief verzenden: € 29,90

Alles rund um Rien


Deel:

-

-

Geschichte von Rien

Rien

Bis 1954 war Rien (130 Einwohner) ein Ortsteil von Lytsewierrum, und zwar an der Stelle, wo die Franekervaart den alten Deich zur Polderinsel Easterein durchschneidet. Der Deich ist aus der Zeit von vor 1000, das Dorf Rien ist allerdings wesentlich jünger. An der Kreuzung von Deich und Franekervaart gab es mal meine Schleuse; das ist sicher, obwohl man nicht genau weiß, seit wann die Schiffsverbindungen zwischen Sneek und Franekervaart besteht. Mitte des 16. Jh. finden sich erstmals schriftliche Notizen: Rienstersyl und Rienstertille. Die Nachbarschaft zu Hennaarderadeel und Baarderadeel förderte den Handel. Viele Jahrhunderte lang war Rien wegen seines jährlichen Pferdemarkts bekannt. Der Draversdyk erinnert an die Zeit, als anlässlich des Pferdemarktes auch Trabrennen veranstaltet wurden.

Mittelpunkt des Dorfes ist keine Kirche, sondern eine Brücke; am nördlichen Ufer der Frankervaart gibt es ein ausgebreitetes Wohngebiet. Bemerkenswert besonders die alten Lagerhäuser, die aus Rien ein malerisches Viertel machen. An der Brücke die alte Wasserherberge, ein Bauwerk mit viel Stuck aus dem Jahr 1900. Die Stahl-Klappebrücke ist eigentlich schon ein Denkmal für sich.

Tekst: © NoordBoek - Peter Karstkarel • Foto: © FrieslandWonderland

Webshop

Mogelijk hebben de volgende producten uit onze webshop ook uw interesse. Deze producten worden u aangeboden in samenwerking met diverse uitgeverijen, erfgoedinstellingen en fotografen.

Hennaarderadeel in de atlas van Eekhoff

Hennaarderadeel in de atlas van Eekhoff

Hennaarderadeel in de atlas van Schotanus

Hennaarderadeel in de atlas van Schotanus