Alles rund um Ter Idzard
FrieslandWonderland
NederlandsFriesEngels

Leider können wir im Moment nur Teile dieser Website in deutscher Sprache zur Verfügung stellen. Für diejenigen Teile der Website, die noch nicht übersetzt wurden, empfehlen wir die Verwendung der oben genannten Google Translate-Option.

Alles rund um Ter Idzard


Deel:

-

-

Geschichte von Ter Idzard

Ter Idzard

Ter Idzard (321 Einwohner) ist ein lang gestrecktes Straßendorf, das im Mittelalter in der Region Weststellingwerf dort entstanden ist, wo Tsjonger im Norden und Linde im Süden am dichtesten nebeneinander fließen. In diesem Gebiet mit verstreut liegenden Häusern konzentriert sich die Bebauung in der Mitte, De Bult. Das Dorfhaus und einige Betriebe gehören dazu.

Das Landhaus Idzerdastins wird fürs 18. Jh. als existent vermeldet, Mitte des 19. Jh. aber schon nicht mehr. Im Tegenwordige Staat van Friesland heißt es 1788, dass das Dorf seinen Namen zweifellos der Familie der Idzerdas zu verdanken hätte. Seit 1100 muss es hier sch on ein Dorf gegeben haben. In einem Kirchenbrief von 1309 ist die Rede von „Ydzerde“, ein Dorf, das sich gegen den Bischof von Utrecht gewandt hatte.

Die Kirche datiert aus dem Jahr 1500 und ist dem Bischof Bonifatius geweiht; es muss auch früher hier eine ältere gegeben haben. Die Kirche blieb lange Zeit ohne Turm; erst 1903 kam das Giebeltürmchen auf der Westseite der Kirche hinzu. Gedenktafeln aus Sandstein in Renaissance-Varianten (1531, 1603 und 1620) erinnern an die Familie Idzerda.

Tekst: © NoordBoek - Peter Karstkarel • Foto: © Hendrik van Kampen

Webshop

Mogelijk hebben de volgende produkten uit onze webshop ook uw interesse. Deze produkten worden u aangeboden in samenwerking met diverse uitgeverijen, erfgoedinstellingen en fotografen.