Alles rund um Westernijtsjerk
FrieslandWonderland
NederlandsFriesEngels

Leider können wir im Moment nur Teile dieser Website in deutscher Sprache zur Verfügung stellen. Für diejenigen Teile der Website, die noch nicht übersetzt wurden, empfehlen wir die Verwendung der oben genannten Google Translate-Option.

Alles rund um Westernijtsjerk


Deel:

-

-

Geschichte von Westernijtsjerk

Westernijtsjerk

Westernijtsjerk (50 Einwohner) entstand im Mittelalter und ist ein Straßendorf. Am Rande des Deichkomplexes Hoge Herenweg war Westernijtsjerk ursprünglich ein Ortsteil des Dorfes Marrum. Die romanische Dorfkirche läßt erahnen, daß das Dorf sehr alt ist. Die Kirchengründung wird mit dem inzwischen verschwunden Herrensitz Jepma (Jeppema) in Verbindung gebracht. Das Dorf entwickelte sich westlich von der Kirche, nachdem das Geschlecht der Jeppemas beschlossen hatte auf eigenem Grund und Boden ein Dorf und eine Kirchengemeinde (mit Zustimmung des Bischofs von Utrecht) zu gründen. In der Vergangenheit wurde dieses Viertel oft auch Lutkeburen genannt.

Die Kirche mit dreiseitigem Chor-Abschluss war Sint-Oswaldus geweiht. Die Glocken im Sattelturm aus dem 15. Jh. Wurden 1385 und 1405 gegossen. Um 1500 wurde das Kirchendach erstellt; auch das hölzerne Kirchengewölbe im Innern stammt daher. Die vornehmen Kirchenbänke und die barocke Kanzel. Von der Kirche führt ein alter Kirchenpfad nach Marrum.

Tekst: © NoordBoek - Peter Karstkarel • Foto: © FrieslandWonderland

Webshop

Mogelijk hebben de volgende produkten uit onze webshop ook uw interesse. Deze produkten worden u aangeboden in samenwerking met diverse uitgeverijen, erfgoedinstellingen en fotografen.