Het Friese Haagje
FrieslandWonderland
NederlandsFriesEngels

Leider können wir im Moment nur Teile dieser Website in deutscher Sprache zur Verfügung stellen. Für diejenigen Teile der Website, die noch nicht übersetzt wurden, empfehlen wir die Verwendung der oben genannten Google Translate-Option.

Het Friese Haagje


Deel:

-

-

Dörfer und Städte in dieser Region

De KnipeHeerenveenKatlijkMildamNieuweschootOranjewoudOudeschoot

Het Friese Haagje

Het Friese Haagje

Heerenveen genießt wegen des Schlittschuhlaufens internationalen Ruhm. Thialf war die zweite bedeckte 400-Meter-Strecke der Welt und gilt immer noch als eine der schnellsten Eisbahnen der Welt. Darüber hinaus ist Heerenveen natürlich für den gleichnamigen Fußballverein und das Stadion bekannt, das nach der legendären Fußballspielerin Abe Lenstra benannt ist. Aber diese "Sportstadt" und ihre Umgebung haben noch viel mehr zu bieten!

Heerenveen war ursprünglich eine Torfkolonialsiedlung. Im Jahr 1551 gründeten die berühmten Herren Van Dekema, Van Cuijk und Foeyts die Schoterlandse Veencompagnie, die älteste niederländische Kolonie von Hochtorfgebiet und die zweitälteste Aktiengesellschaft in den Niederlanden.

Sie begannen, die Heerensloot zu graben, entlang derer der Torf entfernt werden sollte. Unmittelbar danach wurde die Schoterlandse Compagnonsvaart in östlicher Richtung gegraben, deren Endpunkt sich mit der Gewinnung des Torfes weiter verschob. Heerenveen entstand an der Kreuzung dieser Torfabfahrten. Diese Torfabfahrten wurden die endgültigen Grenzen der bestehenden "grietenijen" (Gemeinden). Bis 1934 eine größere Gemeinde mit dem Namen "Heerenveen" entstand, die aus den Amtsgemeinden Schoterland, Aengwirden und einem Teil des Haskerland bestand, lag Heerenveen jahrhundertelang in drei verschiedenen Gemeinden. Die Vergangenheit und Gegenwart von Heerenveen und seiner Umgebung wird im Museum Willem van Haren auf faszinierende Weise erzählt und dargestellt. Ein separater Teil davon ist ganz der Minister, Freigeist, Sozialist, Anarchist und Antimilitarist Ferdinand Domela Nieuwenhuis gewidmet, die besondere Anstrengungen unternommen hat, um die miserablen Lebens- und Arbeitsbedingungen der Torfarbeiter in der Region zu verbessern.

Die Lebensbedingungen standen in scharfem Gegensatz zu denen der Adligen, die sich im Laufe der Jahrhunderte in dem Gebiet niederließen, das seitdem südöstlich von Heerenveen zurückerobert wurde. 1676 ließen der friesische Gouverneur Willem Frederik und seine Frau Albertine Agnes van Oranje hier ein Anwesen errichten. Ihnen folgten zahlreiche andere Persönlichkeiten, die in der Gegend Landhäuser und parkähnliche Gärten bauten. Dies hat zu einer ganz besonderen Konzentration von Landgütern mit dazugehörigen Wirtschaftshäusern und Bauernhöfen, uralten Wäldern, stattlichen Alleen und wunderschönen Parks geführt. Das Ganze bildet das heutige Anwesen Oranjewoud, ein Gebiet von 400 Hektar, das von Staatsbosbeheer verwaltet wird. Der Spitzname ’Pronkzaal van Friesland’ sagt eigentlich alles.

Ein Teil des Anwesens wurde von Daniël Marot entworfen, der auch die Gärten des königlichen Paläste Het Loo entwarf. Dieser Teil wurde 2004 im ursprünglichen Barockstil umgebaut. Das Areal wurde auch um einen neuen Garten erweitert, in den sich das neu erbaute, schlank gestaltete Gebäude des Museums Belvédère (Museum für moderne friesische Kunst; sehr zu empfehlen!) Wunderbar integriert. Oranjewoud Estate lässt sich am besten zu Fuß erkunden. Eine Wanderroute von nicht weniger als 19 Kilometern wurde von Staatsbosbeheer festgelegt Die weitere Umgebung bildet eine schöne, sehr abwechslungsreiche Kulisse für Radtouren. Nördlich des Waldgebietes befinden sich das architektonisch und städtebaulich interessante Wohngebiet Skoatterwâld und das bereits erwähnte Museum Belvédère. In südlicher Richtung verwandelt sich das Waldgebiet abrupt in eine offene Landschaft, die von Grasland beiderseits des Flusses Tsjonger gebildet wird. Nach Osten geht es allmählich in eine halboffene Landschaft über.

Das friesische Haagje (mit einer Anspielung auf das elegante Den Haag), wie auch Heerenveen und Umgebung genannt werden, hat alles für einen angenehmen Aufenthalt zu bieten. Die Lebendigkeit der Sport- und Einkaufsstadt Heerenveen, die Ruhe, Natur und Kulturgeschichte von Oranjewoud, die Kultur, Architektur und Stadtplanung des Museums Belvédère und Skoatterwâld sowie die abwechslungsreiche Landschaft der weiteren Umgebung.

Tekst: © FrieslandWonderland • Foto: © FrieslandWonderland

Webshop

Mogelijk hebben de volgende produkten uit onze webshop ook uw interesse. Deze produkten worden u aangeboden in samenwerking met diverse uitgeverijen, erfgoedinstellingen en fotografen.