Alles rund um Gytsjerk
NederlandsFriesEngels

Leider können wir im Moment nur Teile dieser Website in deutscher Sprache zur Verfügung stellen. Für diejenigen Teile der Website, die noch nicht übersetzt wurden, empfehlen wir die Verwendung der oben genannten Google Translate-Option.

Alles rund um Gytsjerk


Deel:

-

-

Geschichte von Gytsjerk

Gytsjerk

Gytsjerk (Niederländisch: Giekerk) ist ein fast explosiv gewachsenes Dorf im Norden von Leeuwarden, zählt heute 2500 Einwohner und gehört zur Dörfergruppe Trynwalden (mit Oentsjerk, Aldtsjerk, Mûnein und Roodkerk.

Südlich von Gytsjerk liegt ein großflächiges Seengebiet; mit der Giekerkervaart wurde das Dorf auch über Wasser gut erreichbar. Wer zum ersten Mal die Kirche von Gytsjerk sieht, ist erstaunt. Hier ist an vielen verschiedenen Bauelementen nicht gespart worden. Sie stammt schon aus dem 12. Jh. und besitzt einen hölzernen Giebelturm. Im Nordgiebel sind noch die ursprünglichen Bausteine zu erkennen.

In Friesland gab es um 1900 hundert Molkereien, die im Laufe der Jahrzehnte alle geschlossen wurden. Gytsjerk hat noch einen der am besten erhaltenen Komplexe, südlich im Dorf gelegen. 1896 gegründet wurde die Molkerei 1921 umgebaut und vergrößert. Die Direktorenwohnung wurde im Neo-Renaissance-Stil errichtet; darüber hinaus gibt es noch eine Reihe von Arbeiterwohnungen und einen Wasserturm.

Über den Rinia van Nautaweg führt der Weg von der Fabrik ins Dorf. Seit den 60er-Jahren des 20. Jh. ist Gytsjerk vor allem ein Pendlerdorf für in Leeuwarden arbeitende.

Tekst: © NoordBoek - Peter Karstkarel • Foto: © Peter Karstkarel

Webshop

Mogelijk hebben de volgende producten uit onze webshop ook uw interesse. Deze producten worden u aangeboden in samenwerking met diverse uitgeverijen, erfgoedinstellingen en fotografen.

Tietjerksteradeel in de atlas van Eekhoff

Tietjerksteradeel in de atlas van Eekhoff

Tietjerksteradeel in de atlas van Schotanus

Tietjerksteradeel in de atlas van Schotanus