Alles rund um Sibrandabuorren
NederlandsFriesEngels

Leider können wir im Moment nur Teile dieser Website in deutscher Sprache zur Verfügung stellen. Für diejenigen Teile der Website, die noch nicht übersetzt wurden, empfehlen wir die Verwendung der oben genannten Google Translate-Option.

Alles rund um Sibrandabuorren


Deel:

-

-

Geschichte von Sibrandabuorren

Sibrandabuorren

Das Haufendorf Sibrandabuorren (400 Einwohner) liegt östlich des früheren (niederländischen) Mittelmeers und ist eins der früheren Dörfer in de Legean (flaches Land), der flach gelegene südwestliche Teil der Gemeinde Rauwerderhem. Im Mittelpunkt die Kirche mit der umliegenden Bebauung; südlich der Kirche liegt das Viertel mit der ältesten Bebauung. Durch die Ausbreitung entlang der Dorfstraße wurde Sibrandabuorren so etwas wie ein Straßendorf.

Kirche und Turm stammen aus dem 19. Jh., die frühere Martinus-Kirche wurde bereits im 18. Jh. abgerissen. Das heutige Gebäude ist eine Saalkirche mit Fensterfächern und Rundbogenfenstern. Auf dem vorderen Giebel befindet sich der Holzturm. Nahe der Kirche steht das Dorfcafé, zwischen Kirche und Brücke fällt das vornehme Haus auf mit großem Garten und Teich, das Zuhause des Dorfarztes.

Tekst: © NoordBoek - Peter Karstkarel • Foto: © William Wissink

Webshop

Mogelijk hebben de volgende producten uit onze webshop ook uw interesse. Deze producten worden u aangeboden in samenwerking met diverse uitgeverijen, erfgoedinstellingen en fotografen.

Rauwerderhem in de atlas van Eekhoff

Rauwerderhem in de atlas van Eekhoff

Rauwerderhem in de atlas van Schotanus

Rauwerderhem in de atlas van Schotanus