Alles rund um Swichum
NederlandsFriesEngels

Leider können wir im Moment nur Teile dieser Website in deutscher Sprache zur Verfügung stellen. Für diejenigen Teile der Website, die noch nicht übersetzt wurden, empfehlen wir die Verwendung der oben genannten Google Translate-Option.

Nieuwe encyclopedie van Fryslân voor slechts € 29,90 incl. verzenden!

Aanbieding: Nieuwe encyclopedie van Fryslân voor slechts € 29,90 incl. verzenden!

Bijna 8 kilogram aan kennis over Friesland! Wees er snel bij want op is op.

De Nieuwe Encyclopedie van Fryslân is een onmisbare aanvulling in de boekenkast voor iedereen die gek is van Fryslân en meer wil weten van deze provincie. Op 15 september 2016 verscheen de vierdelige encyclopedie die rond de 3000 pagina’s telt, 11.000 trefwoorden bevat en ruim 8 kilo weegt. De encyclopedie staat bomvol actuele kennis over Fryslân en is een echte pageturner geworden.

Voor al diegenen die dit standaardwerk over Fryslân altijd al hadden willen hebben! Nu voor een wel heel speciaal prijsje! Maar let op! Op = Op!

| Prijs inclusief verzenden: € 29,90

Alles rund um Swichum


Deel:

-

-

Geschichte von Swichum

Swichum

Swichum (60 Einwohner) entstand als Terpdorf schon vor Beginn unserer Zeitrechung im Vordeichland in einem sumpfartigen Gebiet. Bronzezeit-Funde legen nahe, dass dies bereits um 400 vor Christus gewesen sein muss. Im Norden davon mäanderte das Ouddiep, im Osten lagen Wargaastermeer und Hempensermeer, 1632, bzw. 1785 trockengelegt. Ab dem 10. Jh. wurden die Landstriche von Swichum eingepoldert. Mit dem Swichumerdijk im Norden entlang des Outdiep wurde Swichum über Land erschlossen in Richtung Goutum und Leeuwarden.

Die romanische Nicolaas- und Catharina-Kirche wurde im 13. Jh. gebaut und gehört zu den ältesten Backsteinbauten Frieslands. Der Kirchturm erhielt 1883 eine neue Ummauerung. Bei diesen Arbeiten wurden auch Grabkeller entdecket, unter anderen von der Familie Aytta, die viele Jahrhunderte das Geschehen im Dorf mitbestimmte Auf dem Gelände der früheren Ayttastate steht heute ein Kopf-Hals-Bauernhof aus dem Jahr 1847.

Das berühmteste Familienmitglied der Ayttas war Wigle van Aytta, der als Wissenschaftler Viglius und Verwaltungsjurist Karriere machte und einer der wichtigsten Ratgeber von Karl V. und Philipp II. wurde. In seinem Heimatdorf ließ er eine Schule und ein Haus für arme Senioren bauen (1572), das 1913 abgerissen worden ist. Zu dieser Zeit wurde auch die Terp abgegraben.

Tekst: © NoordBoek - Peter Karstkarel • Foto: © FrieslandWonderland

Webshop

Mogelijk hebben de volgende producten uit onze webshop ook uw interesse. Deze producten worden u aangeboden in samenwerking met diverse uitgeverijen, erfgoedinstellingen en fotografen.

Leeuwarderadeel in de atlas van Eekhoff

Leeuwarderadeel in de atlas van Eekhoff

Leeuwarderadeel in de atlas van Schotanus

Leeuwarderadeel in de atlas van Schotanus